zurück

Übermäßiges Schwitzen / Hyperhidrose

Mit der Beruhigung übermäßiger Schweißbildung (Hyperhidrose) hat sich weiterhin ein neues, wirksames Anwendungsgebiet erschlossen. Wird Botulinumtoxin in die Haut gespritzt, so gelangt es zu den Schweißdrüsen und blockiert gezielt die dorthin geleiteten Nervenimpulse: die Schweissdrüsen werden "ruhiggestellt“. Andere Nervenfunktionen - wie z.B. Fühlen, Tasten, Temperaturempfinden - sind dadurch nicht beeinflusst.
Es reicht eine einmalige Anwendung, der Effekt hält sich ca. einen Sommer lang. Die Schweißbildung setzt dann langsam wieder ein. Da viele Patienten v.a. im Sommer ihre Probleme haben, lässt sich so ein Jahr problemlos „überbrücken“. Die Behandlung kann bei Verträglichkeit beliebig oft wiederholt werden, ein Gewöhnungseffekt setzt nicht ein. Im Gegenteil: Bei Wiederholung der Behandlung hält die Wirkung oft immer länger an.